Dienstag, 3. Juli 2018

Neue exklusive Veganrezepte



Vegane Kochrezepte
Meine Favoriten dieser Woche


Ceasarsalat
Heute habe ich einen leckeren Grillsaison-Salat für euch! Diesen Salat kann man immer und überall essen. Alle werden dich um ihn beneiden und dich um einen Bissen davon fragen.
Die Zutaten die ihr benötigt:

  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Zitronensaft
  • Etwas Zucker
  • 1Knoblauchzehe fein gehackt
  • 1Zwiebel mittelgroß, fein gewürfelt
  • 0,5 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Worcestersauce vegan
  • 2 TL Kapern fein gehackt
  • 3-4 TL Kichererbsen fein gehackt
  • 125 ml Olivenöl 
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer schwarz, frisch gemahlen, nach Belieben
  • 10 g Petersilie
  • 10 g Schnittlauch
  • 100 g Weißbrot
  • 100 g Räuchertofu
  • 1Kopfsalat Romana oder Eisberg
  • 50 g Hefeflocken oder Parmesan-Alternative
  • 50 g Brunnenkresse


Zubereitung:
·       Als erstes verrührt ihr in einer grossen Schüssel Essig, Zitronensaft, Zucker, Knoblauch, Zwiebeln, Senf, Worcestersauce, Kapern und Kichererbsen gründlich und dann träufelt ihr langsam mit dem Schneebesen das Öl dazu, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Nach belieben könnt ihr mit Salz und Pfeffer noch abschmecken.

·       Als zweites wascht ihr die Petersilie und den Schnittlauch, danach schüttelt ihr ihn kurz und zerkleinert ihn grob.
Ein TIPP zwischendurch: befreit das Weissbrot von der Rinde für ein geschmeidigeres Gefühl beim Essen. Das helle Brot schneidet ihr in ca. 1cm Würfel. Die Würfel in etwas Öl mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss Petersilie und Schnittlauch hinzugeben und noch kurz weiter rösten.


·       Als drittes schneidet ihr den Tofu in Würfel und bratet ihn von allen Seiten knusprig mit Öl.

·       Als viertes wascht ihr den Salat und teilt ihn in mundgerechte Stücke.

·       Als fünftes vermischt ihr Salat, Tofu, Hefeflocken und Croûtons mit dem Dressing und serviert den Salat. Ein TIPP zum Schluss könnt ihr den Salat noch mit etwas Kresse garnieren

Eiersalat Sandwich
Das zweite Rezept für heute ist ein veganes Eiersalat Sandwich dem ihr sicherlich nicht wiederstehen könnt.
Die dazugehörenden Zutaten:

Für den Eiersalat:

1/2 Dose Kichererbsen (gut abgetropft)
1 Prise Kurkuma (je nachdem wieviel man nimmt, desto gelber wird der Salat)
3 mittelgroße Gewürzgurken, in kleine Stücke geschnitten
3 EL Gewürzkurkensud
6 EL Mayonnaise, lieber etwas mehr Mayo als zu wenig
100 g weich gekochte Nudeln (ich habe z.B. die Paradiso Bio Mezzo Pennone von real genommen)
1 TL mittelscharfer Senf
Salz
Pfeffer (frisch gemahlen)
1 EL klein geschnittener, frischer Schnittlauch (ich habe ca. 8 Halme verarbeitet)
1 Messerspitze Kala Namak Salz



Für den weiteren Sandwichbelag:

Salatblätter nach Wunsch, z.B. 1/4 Kopf Eisberg, der knackt so schön
1-2 Möhren, geraspelt und mit 2 EL Mayonnaise vermischt
12 Scheiben Sandwich-Toast, getoastet




Zubereitung:
Eiersalat:

·       Als erstes zerkleinert ihr die Kichererbsen. Als TIPP würde ich die Kichererbsen mit einem Pürierstab zerkleinern, aber nicht so lange, dass ein Püree entsteht.

·       Als zweites gebt ihr die weichgekochten, abgekühlten und abgetropften Nudeln, die Mayonnaise, das Gurkenwasser und die Kurkuma in ein Mixgerät und mixt es kurz.
Passt auch hier darauf auf, dass kein Püree entsteht, sondern das nur die Nudeln etwas kleingehackt werden.

·       Als drittes mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken sowie die kleingeschnittenen Gurken und den Schnittlauch unterheben.
Hier als kleiner TIPP: mixt den Salat nicht mehr damit er schön «knackig» bleibt.

·       Wer möchte kann das Ganze noch etwas Würzen nach Lust und Laune.

·       Nun toastet ihr die Toasts und streicht den Eiersalat dazwischen.
Und schon ist das Sandwich fertig!

Wichtig: Normale Mayonnaise ist nicht vegan!

Hier habe ich noch ein kleines Rezept um eine vegane Mayonnaise selbst zu machen. Wem das zu anstrengend ist kann natürlich auch vegane Mayonnaise auch einfach im Supermarkt kaufen.

Zutaten für Mayonnaise:

150 ml Sojamilch (ungesüßt)
300 ml Rapsöl (neutral)
2 EL Essig (z.B. 7 Kräuteressig, alternativ frischer Zitronensaft)
1 gehäufter TL mittelscharfer Senf
1 TL Salz
1 TL Pfeffer (frisch gemahlen)

        Zubereitung:

       Sojamilch in einen leistungsfähigen Mixer geben TIPP bei mir klappt es besser wenn die Sojamilch Zimmertemperatur hat.
         Stabmixer geht auch, muss aber richtig Power haben.
Mixer auf höchste Stufe stellen und Öl in dünnen Strahl einlaufen lassen.
      Wenn das Öl komplett verarbeitet ist, müsste schon eine cremige Konsistenz zu sehen sein. Jetzt den Essig dazugeben und dann wird die Mayonnaise gut fest. Ihr könnt mit der Menge des Öls und Essigs die Cremig-/Festigkeit der Mayonnaise steuern. Senf, Salz und Pfeffer unterrühren und dann bei Bedarf noch abschmecken. Es kommt auf die Nuancen an, daher immer ein bisschen mit den Zutaten jonglieren, bis ihr Euren Geschmack gefunden habt.


Bildquellen:
Bild Ceasarsalat: https://vebu.de/wp-content/uploads/2016/02/caesarsalad_480.jpg
Bild Eiersalat Sandwich: http://www.veganwave.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/01/veganwave_9206-1038x576.jpg
Bild Mayonnaise: http://www.veganwave.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/03/veganwave_12609-1024x683.jpg



Von Maële Gerber & Chiara Maselli














Kommentare: