Donnerstag, 6. Juli 2017

NMS Schulaltag

Schule, ein grosser und weitläufiger Begriff. Was man unter Schule versteht bleibt jedem selber überlassen. Für manche mag es positiv sein, jedoch gibt es auch viele die nur negatives an der Schule sehen.

Schoolgirl 1
Man hat nur das Wochenende an dem man "Ich" sein kann. Nach 2 Tagen fängt der normale Alltag wieder an. Montagmorgen, dazu muss man glaube ich nicht viel sagen. Wenn man in die Runde sieht, sieht man die gelangweilten Gesichter, die nur darauf warten, dass es wieder Wochenende wird. Am Freitag dann sehen die Gesichter schon glücklicher aus denn es ist ja schliesslich Freitag und dann kann man wieder so sein wie man will. Warum kann man so wenig sich selber sein in der Schule? Wir alle sprechen immer über Toleranz, Akzeptanz und Meinungsfreiheit. Die Wirklichkeit ist anders.  Vor lauter Intoleranz wird die Schule langweilig. Immer diese Angst, ausgegrenzt oder abgelehnt zu werden. Jeder versucht dich klein zu halten nur damit sie selber dann grösser aussehen. Wann wird die Theorie zur Praxis im Schulalltag?

Schoolgirl 2
In der Schule bin ich 5 von 7 Tagen in der Woche, dass heisst ich bin hauptsächlich dort und das jetzt schon 9 Jahre lang. Ich finde es in diesem Haus nicht sonderlich aufregend, aber mache jetzt auch kein Drama daraus. Ich führe meine Interessen ausserhalb der Schule aus. Manchmal kommen mir am Konzept „Schule“ Zweifel auf, aber heutzutage ist es einfach besser und sehr wichtig Bildung zu haben um später einen Job zu bekommen und um seinen Lebensunterhalt zu sichern. Es gibt natürlich viele Ausnahmen und andere Konzepte, jedoch ist Bildung der effektivste Weg in meiner Hinsicht. Also, halte ich das ganze aus - und mache das Beste daraus, immer mit dem Ziel einen guten Abschluss zu haben. Es gibt ja auch schliesslich gute Sachen am  Schulalltag, verschiedene Orte zum lernen, verschiedene Hilfsmittel, verschiedene Persönlichkeiten der Schüler und Lehrer und natürlich Pausen zwischen dem Lernen.


Schoolgirl 3
School is a fun place to be. It has its ups and downs, but mostly only ups. With great teachers you could learn a lot in a fun way. Most of my teachers are awesome -or at least make a brave attempt to be. They help me get a perspective of what I could become when I am older (hopefully not a teacher ;) ). Then there are the boys, they are driving me crazy at the moment, but basically it's ok that they exist, especially the good-looking ones. I hate to admit it, but boys make life interesting. The girlfriends , they’re good. With a tendency to bitchiness,  when it comes down to it, they are THERE.  
Many people talk badly about school, but they don't have to be here! They can do an apprenticeship where they do nothing els but work. They work from 7 to 5. It's sad that so many students talk badly about school because we are lucky to be here and be able to study and get a degree!! I will miss this school next year.
https://www.nmsbern.ch




Kommentare:

  1. Finde es sehr interessant wie der dritte Teil auf Englisch geschrieben wurde. Kleiner Fehler im Titel "Alltag" und nicht "Altag" aber sonst tip top. (M.V)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Text interessant und gut aber der dritte Teil irritiert sehr, das er auf englisch ist. (L.Z)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es spannend eure gefühle und warnehmungen von der Schule zu lesen. Jedoch finde ich nicht, das die schulische ausbildung der beste weg ist um seine Zukunft zu sichern, denn heut zutage gibt es so viele andere gute Ausbildungen die man erlehrnen kann und sich dann weiterbilden kann.(V.N)

    AntwortenLöschen
  4. ich habe diese Gefühle manchmal auch die Ihr habt, aber ich freue mich manchmal auch sehr auf die Schule. Ich freue mich meistens meine Freunde zu sehen.
    Bas, Quarta b

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde dies ist ein guter Blog weil er sehr gut den Schulaltag darstellt.

    Théo (Qb)

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es sehr spannend wie ihr diesen Blog gestaltet habt. Diese Einblicke in die Gedanken anderer vergleiche ich gerne Mal mit meinen und muss sagen oft treffen diese zu.A.R

    AntwortenLöschen